Microsoft Developing SQL Databases (70-762 Deutsch Version) - 70-762 Deutsch Free Exam Questions

QUESTION NO: 1
Hinweis: Diese Frage ist Teil einer Reihe von Fragen, die dasselbe Szenario darstellen. Jede Frage in der Reihe enthält eine einzigartige Lösung. Stellen Sie fest, ob die Lösung die angegebenen Ziele erfüllt.
Sie haben eine Tabelle mit einem Clustered-Index und einem Nonclustered-Index. Die Indizes verwenden andere Spalten aus der Tabelle. Sie haben eine Abfrage mit dem Namen Benutzer melden, dass Query1 lange braucht, um Ergebnisse zu melden. Sie führen die folgenden Statistiken für eine Indexsuchoperation aus und überprüfen sie:

Sie müssen das Leistungsproblem beheben.
Lösung: Sie erstellen den Clustered-Index neu.
Erfüllt die Lösung das Ziel?

Correct Answer: A
Explanation: (Only visible to Actual4test members)
QUESTION NO: 2
Hinweis: Diese Frage ist Teil einer Reihe von Fragen, die dasselbe Szenario darstellen. Jede Frage in der Reihe enthält eine einzigartige Lösung. Stellen Sie fest, ob die Lösung die angegebenen Ziele erfüllt.
Sie müssen die nicht verwendeten Indizes identifizieren, damit Sie sie aus der Datenbank entfernen können.
Lösung: Sie führen die dynamische Verwaltungsansicht sys.dm_db_index_physical_stats aus.
Erfüllt die Lösung das Ziel?

Correct Answer: A
QUESTION NO: 3
Hinweis: Diese Frage ist Teil einer Reihe von Fragen, bei denen die gleichen Antwortmöglichkeiten verwendet werden. Eine Antwortauswahl kann für mehr als eine Frage in der Reihe richtig sein. Jede Frage ist unabhängig von den anderen Fragen in dieser Reihe. In einer Frage angegebene Informationen und Details gelten nur für diese Frage.
Sie entwickeln eine Anwendung zum Nachverfolgen von Kundenverkäufen. Sie erstellen Tabellen, um die Anwendung zu unterstützen. Sie müssen ein Datenbankobjekt erstellen, das die folgenden Dateneingabeanforderungen erfüllt:

Was solltest du erstellen?

Correct Answer: B
Explanation: (Only visible to Actual4test members)
QUESTION NO: 4
Sie müssen Leistungsprobleme beheben, die Benutzer melden. Sie identifizieren die folgenden repräsentativen Benutzersitzungen:

Sie müssen die entsprechenden erweiterten Ereignisse konfigurieren.
Welches Ziel sollten Sie für jede Sitzung verwenden? Ziehen Sie zum Beantworten die entsprechenden Extended Event-Ziele in die richtigen Sitzungen. Jedes Extended Event-Ziel kann einmal oder gar nicht verwendet werden. Möglicherweise müssen Sie die geteilte Leiste zwischen den Fenstern ziehen oder einen Bildlauf durchführen, um den Inhalt anzuzeigen.
Correct Answer:

Explanation

Session 1: Event Files
Event files use to write event session output from complete memory buffers to disk. This is an asynchronous target.
Session 2: Histogram
Histogram use to count the number of times that a specified event occurs, based on a specified event column or action. This is an asynchronous target.
QUESTION NO: 5
Sie entwickeln eine App, mit der Benutzer historische Unternehmensfinanzdaten abfragen können. Sie überprüfen E-Mail-Nachrichten der verschiedenen Stakeholder für ein Projekt.
Die Nachricht des Sicherheitsbeauftragten wird unten in der E-Mail-Ausstellung des Sicherheitsbeauftragten angezeigt.
TO: Datenbankentwickler
Von: Sicherheitsbeauftragter
Betreff: SQL-Objektanforderungen
Wir müssen die Sicherheitseinstellungen für die SQL-Objekte vereinfachen. Das Zuweisen von Berechtigungen für jedes Objekt in SQL ist mühsam und führt zu einem Problem. Die Dokumentation ist auch schwieriger, wenn wir Berechtigungen auf mehreren Ebenen zuweisen müssen. Wir müssen die erforderlichen Berechtigungen für ein Objekt zuweisen, auch wenn dieses Objekt möglicherweise von anderen Objekten bezogen wird.
Die Nachricht des Vertriebsleiters wird in der E-Mail-Ausstellung des Vertriebsleiters unten angezeigt.
TO: Datenbankentwickler
Von: Verkaufsleiter
Betreff: Benötigte SQL-Objekte
Wenn wir Objekte für unsere Zwecke erstellen, müssen sie flexibel sein. Wir werden die Basisinfrastruktur regelmäßig ändern. Wir benötigen Komponenten in SQL, die Abwärtskompatibilität für unsere Front-End-Anwendungen bieten, wenn sich die Umgebungen ändern, sodass die Front-End-Anwendungen nicht geändert werden müssen. Wir brauchen Objekte, die einen gefilterten Datensatz liefern können. Die Daten können aus mehreren Tabellen stammen, und wir benötigen ein Objekt, das über eine einzelne Objektreferenz Zugriff auf alle Daten bietet.
Dies ist ein Beispiel für die Datentypen, für die Abfragen möglich sein müssen, ohne die Front-End-Anwendungen ändern zu müssen.

Die Nachricht des Webentwicklers wird in der folgenden E-Mail-Ausstellung des Webentwicklers angezeigt.
TO: Datenbankentwickler
Von: Web Developer
Betreff: SQL-Objektkomponente
Unabhängig davon, welche Konfiguration Sie für den Zugriff auf Daten in SQL vornehmen, muss eine Verbindung mit den in dieser Schnittstelle angegebenen Elementen hergestellt werden. Wir haben dies für eine lange Zeit verwendet, und wir können dies nicht ohne weiteres ändern. Unabhängig davon, welche Objekte in SQL verwendet werden sollen, müssen sie Objekttypen verwenden, auf die diese Schnittstelle verweist.

Sie müssen ein oder mehrere Objekte erstellen, die den Anforderungen des Sicherheitsbeauftragten, des Vertriebsleiters und des Webentwicklers entsprechen.
Wählen Sie für jede der folgenden Anweisungen Ja aus, wenn die Anweisung wahr ist. Andernfalls wählen Sie Nein.
Correct Answer:

Explanation

* Stored procedure: Yes
A stored procedure to implement the following:
Whatever you will be configuring to provide access to data in SQL, it needs to connect using the items referenced in this interface. We have been using this for a long time, and we cannot change this from end easily. Whatever objects are going to be used in SQL they must work using object types this interface references.
* Trigger: No
No requirements are related to actions taken when changing the data.
* View: Yes
Because: We need objects that can provide a filtered set of the data. The data may be coming from multiple tables and we need an object that can provide access to all of the data through a single object reference.
QUESTION NO: 6
Sie haben die folgende gespeicherte Prozedur, die von anderen gespeicherten Prozeduren und Anwendungen aufgerufen wird:

Sie müssen die gespeicherte Prozedur ändern, um die folgenden Anforderungen zu erfüllen:
* Geben Sie dem Anrufer immer einen Wert zurück.
* 0 zurückgeben, wenn @Status NULL ist.
* Anrufer müssen in der Lage sein, @Status als Variable zu verwenden.
Welche beiden Aktionen sollten Sie ausführen? Jede richtige Antwort ist Teil der Lösung.
HINWEIS: Jede richtige Auswahl ist einen Punkt wert.

Correct Answer: F,G
Explanation: (Only visible to Actual4test members)
QUESTION NO: 7
Sie haben zwei Datenbanktabellen. Tabelle1 ist eine partitionierte Tabelle und Tabelle 2 ist eine nicht partitionierte Tabelle.
Benutzer berichten, dass das Abschließen von Abfragen viel Zeit in Anspruch nimmt. Sie überwachen Abfragen mithilfe von Microsoft SQL Server Profiler. Sie beobachten die Sperreneskalation für Tabelle1 und Tabelle 2.
Sie müssen die Eskalation von Table1-Sperren auf die Partitionsebene zulassen und die Eskalation aller Sperren für Table2 verhindern.
Welche Transact-SQL-Anweisung sollten Sie für jede Tabelle ausführen? Ziehen Sie zum Beantworten die entsprechenden Transact-SQL-Anweisungen in die richtigen Tabellen. Jeder Befehl kann einmal, mehrmals oder gar nicht verwendet werden. Möglicherweise müssen Sie die geteilte Leiste zwischen den Fenstern ziehen oder einen Bildlauf durchführen, um den Inhalt anzuzeigen.
Correct Answer:

Explanation

Since SQL Server 2008 you can also control how SQL Server performs the Lock Escalation - through the ALTER TABLE statement and the property LOCK_ESCALATION. There are 3 different options available:
Box 1: Table1, Auto
The default option is TABLE, means that SQL Server *always* performs the Lock Escalation to the table level -even when the table is partitioned. If you have your table partitioned, and you want to have a Partition Level Lock Escalation (because you have tested your data access pattern, and you don't cause deadlocks with it), then you can change the option to AUTO. AUTO means that the Lock Escalation is performed to the partition level, if the table is partitioned, and otherwise to the table level.
Box 2: Table 2, DISABLE
With the option DISABLE you can completely disable the Lock Escalation for that specific table.
For partitioned tables, use the LOCK_ESCALATION option of ALTER TABLE to escalate locks to the HoBT level instead of the table or to disable lock escalation.
References:
http://www.sqlpassion.at/archive/2014/02/25/lock-escalations/
QUESTION NO: 8
Hinweis: Diese Frage ist Teil einer Reihe von Fragen, die dasselbe Szenario verwenden. Zur Vereinfachung wird das Szenario in jeder Frage wiederholt. Jede Frage stellt ein anderes Ziel und eine andere Antwortauswahl dar, aber der Text des Szenarios ist in jeder Frage dieser Reihe genau gleich.
Sie haben eine Datenbank, die die folgenden Tabellen enthält: BlogCategory, BlogEntry, ProductReview, Product und SalesPerson. Die Tabellen wurden mit den folgenden Transact SQL-Anweisungen erstellt:

Sie müssen die ProductReview-Tabelle ändern, um die folgenden Anforderungen zu erfüllen:
* Die Tabelle muss auf die ProductID-Spalte in der Product-Tabelle verweisen
* Vorhandene Datensätze in der ProductReview-Tabelle müssen nicht mit der Product-Tabelle validiert werden.
* Das Löschen von Datensätzen in der Product-Tabelle ist nicht zulässig, wenn die ProductReview-Tabelle auf Datensätze verweist.
* Änderungen an Datensätzen in der Product-Tabelle müssen in die ProductReview-Tabelle übernommen werden.
Sie haben auch die folgenden Datenbanktabellen: Order, ProductTypes und SalesHistory. Die Transact-SQL-Anweisungen für diese Tabellen sind nicht verfügbar.
Sie müssen die Orders-Tabelle ändern, um die folgenden Anforderungen zu erfüllen:
* Erstellen Sie neue Zeilen in der Tabelle, ohne der Tabelle INSERT-Berechtigungen zu erteilen.
* Benachrichtigen Sie den Verkäufer, der eine Bestellung aufgibt, ob die Bestellung abgeschlossen wurde oder nicht.
Sie müssen der SalesHistory-Tabelle die folgenden Einschränkungen hinzufügen:
* Eine Einschränkung für die Spalte "SaleID", mit der das Feld als Datensatzkennung verwendet werden kann
* Eine Konstante, die die ProductID-Spalte verwendet, um auf die Product-Spalte der ProductTypes-Tabelle zu verweisen
* Eine Einschränkung für die CategoryID-Spalte, die eine Zeile mit einem Nullwert in der Spalte zulässt
* Eine Einschränkung, die die Spalte "SalePrice" auf Werte beschränkt, die größer als vier Benutzer der Finanzabteilung sind, muss in der Lage sein, Daten aus der Tabelle "SalesHistory" für Verkäufer abzurufen, bei denen der Wert der Spalte "SalesYTD" über einem bestimmten Schwellenwert liegt.
Sie planen, eine speicheroptimierte Tabelle mit dem Namen SalesOrder zu erstellen. Die Tabelle muss folgende Anforderungen erfüllen:
* Die Tabelle muss 10 Millionen eindeutige Kundenaufträge enthalten.
* Die Tabelle muss Prüfpunkte verwenden, um E / A-Vorgänge zu minimieren, und darf keine Transaktionsprotokollierung verwenden.
* Datenverlust ist akzeptabel.
Die Leistung für Abfragen in der SalesOrder-Tabelle, die Where-Klauseln mit exakten Gleichheitsoperationen verwenden, muss optimiert werden.
Sie müssen die Kundenauftragstabelle erstellen
Wie sollten Sie die Tabellendefinition vervollständigen? Antworten? Wählen Sie die entsprechenden Transact-SQL-Segmente im Antwortbereich aus.
Correct Answer:

Explanation

Box 1: NONCLUSTERED HASHWITH (BUCKET_COUNT = 10000000)
Hash index is preferable over a nonclustered index when queries test the indexed columns by use of a WHERE clause with an exact equality on all index key columns. We should use a bucket count of 10 million.
Box 2: SCHEMA_ONLY
Durability: The value of SCHEMA_AND_DATA indicates that the table is durable, meaning that changes are persisted on disk and survive restart or failover. SCHEMA_AND_DATA is the default value.
The value of SCHEMA_ONLY indicates that the table is non-durable. The table schema is persisted but any data updates are not persisted upon a restart or failover of the database. DURABILITY=SCHEMA_ONLY is only allowed with MEMORY_OPTIMIZED=ON.
References: https://msdn.microsoft.com/en-us/library/mt670614.aspx
QUESTION NO: 9
Hinweis: Diese Frage ist Teil einer Reihe von Fragen, die dasselbe Szenario darstellen. Jede Frage in der Reihe enthält eine eindeutige Lösung, mit der die angegebenen Ziele erreicht werden können. Einige Fragensätze haben möglicherweise mehr als eine richtige Lösung, während andere möglicherweise keine richtige Lösung haben.
Nachdem Sie eine Frage in diesem Abschnitt beantwortet haben, können Sie NICHT mehr darauf zurückkommen. Infolgedessen werden diese Fragen nicht im Überprüfungsbildschirm angezeigt.
Sie haben eine Datenbank mit 130 GB und 500 Millionen Datenzeilen.
Granulare Transaktionen und Massen-Batch-Datenimporte ändern die Datenbank im Laufe des Tages häufig.
Microsoft SQL Server Reporting Services (SSRS) verwendet die Datenbank zum Generieren verschiedener Berichte mithilfe mehrerer Filter.
Sie stellen fest, dass einige Berichte eine Zeitüberschreitung aufweisen, bevor sie abgeschlossen sind.
Sie müssen die Wahrscheinlichkeit verringern, dass bei den Berichten eine Zeitüberschreitung auftritt.
Lösung: Sie ändern die Größe der Transaktionsprotokolldatei, um sie in Schritten von 200 MB dynamisch zu erweitern.
Erfüllt dies das Ziel?

Correct Answer: A
QUESTION NO: 10
Sie analysieren die Leistung einer Datenbankumgebung.
Bei Anwendungen, die auf die Datenbank zugreifen, treten Sperren auf, die über einen längeren Zeitraum hinweg bestehen. Es treten Isolationsphänomene wie schmutzige, nicht wiederholbare und Phantom-Lesevorgänge auf.
Sie müssen die Auswirkungen bestimmter Transaktionsisolationsstufen auf die Parallelität und Konsistenz von Daten ermitteln.
Welche Auswirkungen haben Konsistenz und Parallelität auf die einzelnen Transaktionsisolationsstufen? Ziehen Sie zum Beantworten die entsprechenden Isolationsstufen an die richtigen Positionen. Jede Isolationsstufe kann einmal, mehrmals oder überhaupt nicht verwendet werden. Möglicherweise müssen Sie die geteilte Leiste zwischen den Fenstern ziehen oder einen Bildlauf durchführen, um den Inhalt anzuzeigen.
Correct Answer:

Explanation

Read Uncommitted (aka dirty read): A transaction T1executing under this isolation level can access data changed by concurrent transaction(s).
Pros:No read locks needed to read data (i.e. no reader/writer blocking). Note, T1 still takes transaction duration locks for any data modified.
Cons: Data is not guaranteed to be transactionally consistent.
Read Committed: A transaction T1 executing under this isolation level can only access committed data.
Pros: Good compromise between concurrency and consistency.
Cons: Locking and blocking. The data can change when accessed multiple times within the same transaction.
Repeatable Read: A transaction T1 executing under this isolation level can only access committed data with an additional guarantee that any data read cannot change (i.e. it is repeatable) for the duration of the transaction.
Pros: Higher data consistency.
Cons: Locking and blocking. The S locks are held for the duration of the transaction that can lower the concurrency. It does not protect against phantom rows.
Serializable: A transaction T1 executing under this isolation level provides the highest data consistency including elimination of phantoms but at the cost of reduced concurrency. It prevents phantoms by taking a range lock or table level lock if range lock can't be acquired (i.e. no index on the predicate column) for the duration of the transaction.
Pros: Full data consistency including phantom protection.
Cons: Locking and blocking. The S locks are held for the duration of the transaction that can lower the concurrency.
References:
https://blogs.msdn.microsoft.com/sqlcat/2011/02/20/concurrency-series-basics-of-transaction-isolation-levels/

QUALITY AND VALUE

Actual4test Practice Exams are written to the highest standards of technical accuracy, using only certified subject matter experts and published authors for development - no all study materials.

Tested and Approved

We are committed to the process of vendor and third party approvals. We believe professionals and executives alike deserve the confidence of quality coverage these authorizations provide.

Easy to Pass

If you prepare for the exams using our Actual4test testing engine, It is easy to succeed for all certifications in the first attempt. You don't have to deal with all dumps or any free torrent / rapidshare all stuff.

Try Before Buy

Actual4test offers free demo of each product. You can check out the interface, question quality and usability of our practice exams before you decide to buy.